Der kirchliche Friedhof in Dahlwitz wurde 1892 zusammen mit der Leichenhalle eröffnet. Eine noch in der Gegenwart anzutreffende große Zahl von Erbbegräbnissen und Einzelgräbern geben einen eindrucksvollen Überblick über Persönlichkeiten sowohl des Dahlwitzer Bauernstandes als auch des Galopprennsports.

Der kommunale Friedhofsteil wurde um 1922/1923 eingerichtet, nachdem weiterer Bedarf an Grabflächen bestand. Auch hier haben zahlreiche bedeutende Persönlichkeiten, die das Bild der Gemeinde prägten, ihre letzte Ruhe gefunden.

Der Kulturverein hat großen Anteil an der Erforschung der Geschichte der Friedhöfe.








Kulturverein "Grünes Tor" Hoppegarten e.V. , Lindenallee 14 , 15366 Hoppegarten