Ob wir die Niederungen von Zoche und Erpe nehmen, unsere Wälder und andere Grünbereiche, zu denen auch die weitläufigen Areale der Rennbahn gehören – wir haben es mit einer Jahrhunderte hindurch gewachsenen und stets gefährdeten Natur- und Kulturlandschaft zu tun, die mehr denn je der menschlichen Fürsorge bedarf.

Mit Hingabe und Fleiß kümmern sich die Naturschützer um Baumbepflanzungen und die Pflege der Kopfweiden im Erpetal, um die jährlichen Krötenzüge und den Bestand von Biotopen unterschiedlichster Art.

Durch Schautafeln und Schilder werden Wanderer auf den pfleglichen Umgang mit der Natur verwiesen. Kindergartenkindern wird an Ort und Stelle gezeigt, worauf sie achten sollen.

So kann man an vielen markanten Punkten den Zeugnissen umsichtigen Handelns unserer Naturschützer begegnen.








Kulturverein "Grünes Tor" Hoppegarten e.V. , Lindenallee 14 , 15366 Hoppegarten